Resyna ist in Entwicklung und soll 2025 im App Store veröffentlicht werden.

Resyna File- and Asset Manager verbessert Deinen Workflow und steigert Deine Produktivität.

Resyna nutzt das Potenzial von generativer KI für das Datei- und Asset-Management. Du legst einen Workspace an, wählst einen Ordner aus und Resyna erstellt dann aus den Dokumente eine Workspace Knowledge-Base.

Resyna erstellt aus Deinen Ordnern und dessen Dokumenten datenschutzkonforme persönliche Knowledge-Bases, überwacht diese Verzeichnisse und synchronisiert die Knowledge-base sobald es Aktualisierungen gibt.

Generativer Text: Damit kannst Du sofort projektbezogene Texte erstellen. Das erspart Dir das Verfassen langer Beschreibungen Deines Projekts in anderen Chatbots. Deine Dokumente bleiben auf Deinem PC lediglich die Vectoren werden zur Verarbeitung ins LLM geladen..



Semantische Suche: Deine Wissensdatenbank hilft Dir auch bei der Suche nach Dokumenten, ohne dass Du den genauen Wortlaut kennen musst. Resyna zeigt alle Dokumente an, die semantisch übereinstimmen.



Automatische Zuordnung von Inhalten: Resyna analysiert Inhalte, die noch nicht Teil eines Projektordners sind, und ordnet sie Deinem Projektordner zu. Auf diese Weise lernt Deine Knowledge-Base und aktualisiert sich selbst, während Deiner Arbeit. Du kannst natürlich das Monitoring jederzeit aus- und wieder einschalten.

Verwalte Deine Dateien und zugehörigen Assets zentral im Resyna-Hub.

Mit dem Resyna Hub kannst Du wie gewohnt auf Deine Verzeichnisse und Dateien zugreifen. Das besondere jedoch sind die kontextualisierten und Projekt bezogenen Assets wie E-Mails, Kalendereinträge, besuchte Webseiten und andere Dateien die Resyna Deinem Workspace zuordnet. So hast Du alles in einer zentralen Oberfläche und musst nicht zwischen diversen Anwendungen wechseln.

Außerdem hast Du Zugriff auf den Resyna-Projekt-Chatbot und die semantische Suche.

Der Team-Chat ermöglicht den einfachen Austausch von Dateien per Drag & Drop, und die Tracking-Funktion gibt Ihnen einen Überblick über die für das Projekt aufgewendete Zeit.

Resyna macht Deinen Workflow sichtbar: mit dem einzigartigen ActionStream-Interface navigierst Du intuitiv schneller zuletzt verwendeten Inhalten.

Zeiterfassung und Navigation: Resyna bietet ein Interface, dass Deinen Interaktionsfluss auf einer Zeitachse visualisiert und Dir so einen alternativen Zugriff auf Dateien und Ordner ermöglicht. Resyna liefert Dir somit auch kontextbezogene und projektbezogene Zeiterfassungsberichte. Das ActionStream-Interface zeigt Dir entweder alle projektbezogenen oder projektübergreifenden Aktionen an.

Im Gegensatz zu anderen Zeiterfassungs-Apps ordnet Resyna Aufgaben automatisch den Projekten der Benutzer zu. Das automatisiert die Zeiterfassung und spart Zeit.

Mit Resyna kannst Du jeden Ordner als SmartMap darstellen und Deine Dateien intuitiv und mit unendlich viel Platz organisieren.

Resyna SmartMap erfindet die „Schreibtisch-Metapher“ neu und gibt Dir unendlich viel Platz, um Dateien zusätzlich zu den üblichen Ordnerverzeichnissen räumlich zu organisieren.

Eine SmartMap enthält Dateien, Unterkarten, Ordner und Unterordner und jeder Ordner kann ebenfalls SmartMaps und Sub-Maps enthalten. Eine SmartMap bietet Dir einen anderen Blick auf Deine Daten. Du kannst jede SmartMap auch als Verzeichnisliste betrachten, Du musst nur die Darstellung wechseln.

Resyna SmartMap Cluster: Der Benutzer kann Dateien und Ordner auf SmartMaps so organisieren, dass zusammengehörige Elemente in einem Cluster gruppiert werden. Wenn Du Platz für einen wachsenden Cluster benötigst, werden die umliegenden Cluster automatisch verdrängt – wie in einem Pool voller Bälle. Dieser Ansatz ermöglicht interaktive SmartMaps, deren Vorteile den Nutzern bisher nicht zur Verfügung standen!

Warum sind SmartMaps intuitiver und schneller zu navigieren als Verzeichnisse?

Für viele ist der „Desktop“ nach wie vor eine wichtige „Ablage“ für die Dateiverwaltung. Die Einschränkungen und veraltete Herangehensweise ist für die heutigen Anforderungen nicht mehr angemessen. Trotzdem gibt es viele Benutzer, die den Desktop nutzen und der andere Teil benutzt den „Desktop“ überhaupt nicht.

Das Verzeichnis ist eine Liste von Dateien und Ordnern, durch die man nicht intuitiv navigieren kann. Wir müssen die Dateinamen lesen, um die richtige Datei zu finden.

Im Gegensatz dazu unterstützen uns unsere kognitiven Fähigkeiten der räumlichen Orientierung und Mustererkennung bei der Organisation und Navigation von SmartMaps.

Wir navigieren intuitiv zu einem Bereich der Karte und greifen dann auf eine bestimmte Datei zu. Die vielfältigen räumlichen Konstellationen und visuelle Unterscheidung durch individuelle Icons bilden ein starkes Orientierungsmuster und ermöglichen so eine intuitive und schnelle Dateiabfrage.

SmartMaps können in jeder Verzeichnishierarchie verwendet werden, wobei Verzeichnisse in tieferen Hierarchien einfacher mit Verzeichnissen zu verwalten sind.

Smart Map Icons: individuelle Icons für jede Datei helfen Dir dabei, Dateien schneller visuell und intuitiv abrufen zu können.

Generisches IconSystem: Resyna bringt ein eigenes generisches Icon-Set für Karten, Ordner und Dateien mit. Jedes Dateiformat erhält seine eigene Designfamilie und jede Datei ein eigenes Icon. Das Dateisymbol verwendet die bekannten Farben der jeweiligen Dateiformate und ihrer Anwendungen.

Je nach Bedarf stellt Resyna verschiedene SmartMap Designs zur Verfügung. Die MapCluster unterstützen Dich bei der Anordnung von Elementen, da ein wachsender Cluster Platz für sich selbst schafft, indem er die umliegenden Cluster verdrängt. Das wirkt fließend, organisch und macht Spaß.